Institut für Sportdiagnostik

Kosten/Nutzen von Laktattests

Wir stellen hier die Kosten und den Nutzen von laktatbasierten Eingangschecks im Fitnesstudio gegenüber, um Ihnen die Vorteile für Ihre Kunden zu illustrieren.

Was kostet mich der sportmedizinische Leistungscheck?

  • Zuerst einmal 15-20 Minuten Zeit (Sie benötigen keine medizinische Ausbildung.)
  • Einmalige Anschaffung der FitnessPro Auswertungssoftware: 299 € (bzw. 399 € Premium-Version)
  • Zuverlässiges Laktatmessgerät: Lactate Scout: 450 € (inkl. MwSt.)

Wie können wir einen Laktattest einbauen?

Zuerst geben wir dem Kind für unsere Kunden einen Namen:

„Sportmedizinischer Eingangstest (oder Fettstoffwechsel-/Cardiotest) im Fitness-/Rehazentrum“

Ein Laktattest ist für jeden sporttreibenden Menschen sinnvoll. Da unsere Kunden immer weniger Zeit zum Erreichen ihrer Ziele mitbringen, müssen sie in kürzester Zeit, d.h. 2-3x pro Woche sehr effektiv trainieren.

Allerdings macht es keinen Sinn Ihrem Mitglied zu erklären, warum Sie einen Laktattest anbieten, der zusätzlich bezahlt werden muss. Er wird Sie, bzw. den theoretischen Zusammenhang zwischen einer validen Diagnostik und einer erfolgreichen optimierten Umsetzung der Trainingsintensität nicht verstehen.

Wir müssen uns vielmehr über die bewussten und unbewussten Ziele unserer Kunden im Klaren sein.

Unser Kunde möchte:

  1. Abnehmen
  2. Fitter werden
  3. Ausdauernder, konditionell stärker werden
  4. Seine Risikofaktoren minimieren:
    • Bluthochdruck
    • Herz-Kreislauferkrankungen
    • Fettstoffwechselstörungen
    • etc.

... und genau das können wir ihm bieten.

Fast jedes Fitnesscenter hat eine Aufnahme-/Einschreibegebühr oder einen Wertscheck, den der Kunde anfänglich entrichten muss.

Die Gebühr liegt im Regelfall zwischen 50 und 200 €.

Seien Sie mal ehrlich: Wie viele Kunden haben Sie schon gefragt, für was diese Gebühr denn ist; bzw. wie vielen Kunden haben Sie diese Gebühr schon erlassen?

Letzendlich ist die „Aufnahmegebühr“ eine schöne zusätzliche Einnahmequelle, die oftmals an Bedeutung verliert.

Viele Anlagen, die von unserem Institut betreut werden, rechnen den sportmedizinischen Eingangstest fest in ihre Aufnahmegebühr ein - somit wird jeder Kunde von Anfang an getestet und die Aufnahmegebühr kann sehr leicht gerechtfertigt und erklärt werden.

Unser Kunde zahlt nur für etwas, was er unbedingt haben möchte: Seine Ziele zu erreichen!

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, wenn der Kunde sein Ziel nicht erreicht und Sie ihm keine Trainingsregelmäßigkeit anerziehen, wird er spätestens nach Ablauf seiner Mitgliedschaft kündigen oder wird versuchen, früher aus seiner Vertragsbindung herauszukommen.

Als Studiobetreiber, Trainer etc. haben Sie zumindest eine faire Chance, dass Ihr Kunde mit einem 100% abgestimmten Trainingsplan seinen Zielen wirklich näher kommt, bzw. erreicht.

Es wird Ihnen jetzt leichter fallen eine Aufnahmegebühr zu verlangen und unser Kunde wird es besser verstehen, diese zu entrichten.

Somit haben wir einen zufriedenen Kunden und eine zusätzliche Einnahmequelle!